header.jpg

Pressemitteilungen

FREIE WÄHLER Leipzig und ihre Position zur Wirtschaft

FREIE WÄHLER Kreisvereinigung Leipzig 

Zur  Verteidigung des deutschen Mittelstandes im Freistaat Sachsen

 

Nach der weltweiten Finanzmarktkrise von 2008 bis 2011 waren viele Regierungen beeindruckt von der Stärke und Robustheit des deutschen Mittelstands. Das Dreieck aus produzierendem Gewerbe, Handwerk und Freiberuflern mit hohen fachlichen und sozialen Standards war sehr stabil und wird es auch in Zukunft sein.
Die USA, Russland und die EU-Kommission wollten alle den deutschen Mittelstand kopieren. Da dieser aber über Jahrhunderte - auch in Sachsen - gewachsen ist, ist dies nicht so leicht möglich. Stattdessen wurde der Angriff auf den deutschen Mittelstand längst ausgerufen. Dem zu widerstehen und die eigene wirtschaftliche Grundlage zu verteidigen, gehört zu den wichtigsten politischen Aufgaben unserer Zeit. Das gilt auch für unseren Freistaat.

Wir wollen in Sachsen unsere ökonomischen Grundlagen ausbauen und die Unternehmen stärken. Wir wollen sächsische Mittelständler bei der Expansion unterstützen, ihnen neue Märkte eröffnen und für den Nachwuchs an Fachkräften sorgen. Die Quote der Studienabbrecher in den naturwissenschaftlichen Fächern zu senken, die Berufsakademien zu stärken und Handwerkerklassen aufzubauen, ist uns ein Anliegen.
Innovativ ist eine Wirtschaft in Sachsen, die aus vielen kleinen Einheiten in ständiger gesunder Konkurrenz und Kooperation besteht. Die Unterstützung bei Forschung und Entwicklung ist dabei ebenso wichtig, wie die steuerlichen Rahmenbedingungen, die den jeweiligen Betriebsgrößen angepasst sind. Wir sind klare Anhänger der Sozialen Marktwirtschaft. Zur verfassungsrechtlich geregelten Schuldenbremse im Freistaat Sachsen, die uns eine eigene Bonität sichert, wollen wir eine stabile sächsische mittelständische Wirtschaft, die eine wichtige Grundlage unserer Unabhängigkeit ist.

Die FREIEN WÄHLER Sachsen widmen sich insbesondere der Stabilisierung des Mittelstandes in den Landkreisen, damit die Landkreise auch in Zukunft ihre Produktivität und damit ihren Lebensstandard halten können. Handwerker, produzierendes Gewerbe, Dienstleister und Freiberufler sind in unseren Augen die beste Garantie für wirtschaftliche Stabilität in den Landkreisen. Sie von Bürokratie tatsächlich zu entlasten, ihre Rahmenbedingungen bei der Suche nach Lehrlingen und Fachkräften zu verbessern, ihre Exportmärkte zu erweitern und regionale Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen sind das zu erwartende Paket. Hinzu kommen die Einführung von Technikunterricht ab Klasse 5 und die Aufwertung der Berufsakademien.

13.08 2019
Thomas Weidinger, wirtschaftspolitischer Sprecher der FREIEN WÄHLER in Sachsen


Reinhard Bohse ist Co-Vorsitzender der FREIEN WÄHLER KV Leipzig und Ansprechpartner für Medien.
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Telefon: 0173 3769726